Stadium Events PAL B für das NES


Disclaimer: Wenn trotz meiner Recherchen zu Stadium Events PAL B nachweislich Informationen, die ich gebe, falsch sind, dann freue ich mich über konstruktive Berichtigungen, am besten in Form von einer kurzen Nachricht. Ich werde diesen Artikel dann natürlich schnellstmöglich aktualisieren. Leider ist es ziemlich schwierig eindeutig zu verifizierende Infos über spezifische NES-Themen im Internet zu finden.


Jeder, der sich näher mit dem Sammeln von Videospielen beschäftigt, stößt früher oder später auf ominöse Geschichten waghalsiger ebay-Auktionen, publiziert in hunderten Artikeln, Stadium Events PAL B-1die sich weit über das Internet verstreut haben. All diese Artikel haben eins gemeinsam: Sie sind betitelt mit „Das teuerste Videospiel der Welt“, „The Holy Grail of Videogame Collecting“ oder „Ebay-Auktion: Videospiel 15.000$ wert“ oder so ähnlich.

Aber was ist wirklich dran am Mythos „Stadium Events“? Ich möchte dem Spiel ein bisschen auf den Zahn fühlen und Klarheit darüber schaffen, was es eigentlich mit diesem ikonischen Game auf sich hat, denn zugegeben: Ein grottenschlechtes Sportspiel, das so dermaßen sammelnswert ist und soviel Begierde weckt? Das ist doch interessant!

Vor kurzem durfte ich auf der Jagd nach meinem kompletten PAL-Set selbst in Besitz eines Stadium Events PAL B-Moduls kommen (und zugegebenermaßen fühlte sich das ziemlich gut an). In dem Zuge habe ich mich zwangsläufig mit dem Wert des Spiels auseinandergesetzt und einiges an Informationen eingeholt und recherchiert. Die Informationen, die ich in diesem Artikel wiedergebe stammen aus den unterschiedlichsten Quellen. Eine Übersicht und Links zu weiteren Infos gebe ich euch am Ende.

Beginnen wir mit dem Spiel an sich. Worum handelt es sich überhaupt? Stadium Events ist im weitesten Sinne als Leichtathletikspiel zu beschreiben und ist eines der wenigen Spiele, die kompatibel zum Power Pad (NTSC) oder zu deutsch der Fitnessmatte (aus dem Family Fun Fitness Pack oder Power Set) sind. Oft wird Stadium Events mit Athletic World verwechselt, beide Spiele sind allerdings völlig unterschiedliche Entwicklungen, wenn auch sie beide mit der Matte spielbar sind und dem Sportgenre angehören.

Stadium Events PAL B-modulvergleich


In Japan als „Running Stadium“ erschienen, wurde Stadium Events von Human Entertainment 1986 entwickelt und von Bandai gepublished.
Nachdem Stadium Events 1987 in den USA released wurde, wurde das Spiel nahezu zeitgleich mit seiner Veröffentlichung von Nintendo selbst zurückgerufen und anschließend als „World Class Track Meet“ wiederveröffentlicht, weil Nintendo das Family-Fun-Fitness-Pack selbst auf den Markt bringen wollte, was dann auch als „Power Set“ geschah. Stadium Events PAL B-10953-wallpaper Stadium Events PAL B-nintendopowersetDie Rückrufaktion hatte zur Folge, dass die meisten Exemplare von Stadium Events gar nicht erst verkauft wurden, sodass nur sehr wenig Spiele überhaupt in den Umlauf kamen.
World Class Track Meet dagegen ist in den Staaten ähnlich geläufig, wie hierzulande Nintendo World Cup. Auch auf der in der NTSC-Region erschienenen 3in1-Multicart ist – neben Super Mario Bros. und Duck Hunt – World Class Track Meet vertreten (s.Foto). Um nachzuvollziehen, wie sich Stadium Events spielt, muss man also keinen Koffer voll Geld auftreiben – man kann auch World Class Track Meet spielen. Allerdings ist der Erwerb eines originalen NTSC-Stadium-Events-Moduls und damit der Kauf eines echten Sammlerstücks überaus kostspielig.

Stadium Events PAL B-world class track meet

Links: Zwei Screens/Ein Spiel Rechts: Das 3-in-1-Modul (NTSC-US)

Stadium Events PAL B-OVP

Verpackungsdesign der NTSC-Version

In Europa sieht das alles ein bisschen anders aus und es ist nicht so verwirrend kompliziert wie die Geschichte aus den USA: Stadium Events ist schlichtweg spielerisch gefloppt. Die Fitness Matte und die beiden dazu gehörigen Spiele kamen auf dem europäischen Markt schlecht an und die Produktion wurde relativ schnell wieder eingestellt. Die Spiele und die Matte sind insgesamt auf dem europäischen Markt relativ selten überhaupt anzufinden.

Die Fitnessmatte wurde lediglich im Bundle mit dem Spiel Athletic World vertrieben, Stadium Events kam nur als separat erhältliches Spiel in den Handel. Athletic World ist nicht zuletzt dadurch wesentlich häufiger im Umlauf als Stadium Events und deshalb nicht in der gleichen Preisliga. Entgegen der NTSC-US-Region ist Stadium Events bei uns zwar ein seltener aber kein rarer Titel, man findet jederzeit online diverse Angebote zu dem Spiel.

Stadium Events PAL B-se_powertest

„Geht so“ trifft den Nagel wohl auf den Kopf 😉

So wie im gesamten Sammleruniversum – und insbesondere der Videospielsammlerwelt – beeinflussen sich die verschiedenen international unterschiedlichen Teilmärkte. Der ungemein hohe Preis von Stadium Events (NTSC) und die entsprechende Medienwirksamkeit des Spiels (auch durch Filme wie „The Nintendo Quest“) haben auch die Nachfrage nach der PAL-Version erhöht und dementsprechend natürlich auch den PAL-Preis beeinflusst. Somit gehört Stadium Events auch in der PAL-Region inzwischen zu den teuersten NES-Spielen. Zur Zeit (2016) liegt der Wert eines losen Moduls in etwa zwischen 350 und 450€. Es gibt Spiele mit OVP (ohne Anl.) für 600-700€ und ein komplettes Exemplar kann gut und gerne je nach Zustand 1000€+ bringen. (Alle Preisangaben basieren auf monatelanger eigener Online-Preisrecherche.)

Ob sich der Kauf lohnt? Nun, das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Spielerisch lohnt sich das Spiel überhaupt nicht. Alles weitere ist unvernünftige Sammlerspinnerei – und das lieben wir doch, oder?

(Autor: Marcel Gülzow)

Quellen und nützliche Links:
nintendoage.com
8-bitcentral.com
nintendowire.com
retro-treasures.blogspot.com
Detaillierte Infos zu Label, Platinen, Chips, Ländercode uvm: Stadium Events@ Bootgod
stopxwhispering.files.wordpress.com
wikipedia.org
nescenter.de