Die Mission

Was ist „Die Mission“? Wieso machen wir das alles hier? Wieso machen wir das zusammen? Wie machen wir das, was wir machen? Fragen über Fragen…

collage_highlights
Was ist „Die Mission“?

Wir möchten beide das PAL-B-Fullset. Das heißt, jeder von uns möchte in seiner Sammlung jedes in Europa (genauer gesagt, in der sogenannten „PAL-B-Region“) erschienene NES-Spiel suchen, finden und in die eigene Sammlung bekommen. Das PAL-B-Fullset umfasst insgesamt 339 lizenzierte Spiele, die sich in ihrem Marktwert in einem Bereich von einigen wenigen bis hin zu einigen hunderten Euro befinden.
Grundsätzlich gab es neben dem japanischen Markt für Spiele des Nintendo Entertainment System die US-amerikanische und die europäische Vertriebsregion. Neben der NTSC-Region (USA) unterscheiden sich für den inner- und außereuropäischen Markt die Regionen PAL A (Großbritannien, Italien, aber auch Australien) und PAL B (andere europ. Staaten, z.B. Deutschland, Frankreich, Spanien, Schweden usw.). Die einzelnen Vertriebsländer sind auf den Modulen mit einem zusätzlichen Regionalcode verzeichnet (z.B. FRA=Frankreich, ESP=Spanien, NOE=Nintendo of Europe, FRG=Deutschland). So erschienen manche Spiele z.B. in diversen Sprachausgaben.
PAL-B-Spiele zu sammeln heißt letztlich alle Spiele, die in eben dieser PAL-Region erschienen sind zu bekommen, wobei es zunächst einmal zweitrangig ist, welcher Unterregionalode auf den Modulen steht. So sind sowohl in Retromaniacs als auch in Infinitys Sammlung spanische, französiche aber auch deutsche Module vorhanden. Auch hier gibt es in bestimmten Regionen exklusive Titel, die auf jeden Fall mit in die Sammlung gehören – auch, wenn diese Spiele nicht in Deutschland erschienen sind.
Eine Übersicht über alle Ländercodes der PAL-B-Region findet ihr HIER.

Alle PAL-B-Spiele komplett in OVP und mit Anleitung zu bekommen ist ein überaus teures, wenn nicht sogar bisweilen nachezu unmögliches Vorhaben. Um ein realistisches Ziel vor Augen zu haben, nehmen wir beide auch (oder in Infinitys Fall sogar nur) lose Spielecartridges in die Sammlung auf.

collage_2

 

Wieso machen wir das?

Gute Frage! In erster Linie stehen uns als Startmotivation für das irre Vorhaben sicherlich nostalgische Gründe im Vordergrund – aber nicht nur das: Die Konservierung einer kompletten NES-Spiele-„Bibliothek“ und somit die Bewahrung des kulturellen Vermächtnisses unserer Generation kommt ebenso gewichtig dazu wie ein gesunder Sammeltrieb und die damit verbundene Herausforderung, die Anerkennung von NES-Spielen als audiovisuelle Kunstwerke von kulturhistorischem Wert, die Liebe zu Videospielen allgemein und die Liebe zum Charme der 8-bit-Ära im Speziellen.
Wir beide lieben das Gefühl eines neuen Spiels in der Sammlung. Wir lieben es, die Module zu reinigen, zu pflegen, zu archivieren und natürlich – allem voran: zu spielen! Denn dazu sind Spiele ja nun mal da. Wir sind keine reinen „Vitrinensammler“, die ihre Module nur zum Anschauen hinter Glas verschließen.

Wieso machen wir das zusammen?

Zusammen sammelt es sich eben einfacher und schöner als allein. Es macht viel mehr Spaß sich miteinander auszutauschen, Erfahrungen und Erfolg zu teilen und sich gegenseitig beim Sammeln zu unterstützen, anstatt zu rivalisieren. So oft schon hat der eine ein Spiel gefunden, was dem anderen fehlt, so oft schon konnte man coole Deals gemeinsam durchziehen (natürlich auch, um angenehmere Preise zu erzielen „BUNDLE IT UP“) und so oft schon fragt der eine den anderen um Rat im Sammelgebiet.
Somit erfüllen die Games ihren sozialen Zweck und bringen Menschen zusammen – und das nicht nur an der Mattscheibe.

P1010378

Wie machen wir das, was wir machen?

Ausschließlich sein Glück auf Flohmärkten zu suchen macht ab einem bestimmten Zeitpunkt mehr Spaß als Sinn. Natürlich gehen wir „in the wild“ auf die Jagd, klappern Trödelmärkte ab, gehen in diverse An- und Verkaufsläden oder lokale Videospielgeschäfte. Dennoch jagen wir auch in größeren Jagdgründen: Wir besuchen teilweise gemeinsam diverse Retrovideospielebörsen in Deutschland und dem angrenzenden Ausland, stöbern uns durch die Untiefen des unendlichen Internets und pflegen die unterschiedlichsten Kontakte zu Sammlern und Videospielehändlern in Europa. Soziale Netzwerke dienen hierbei als Marktplatz und als Kontaktplattform. Nicht zuletzt teilen wir unsere Erfolge mit der ganzen Community und allen Interessierten auf unseren beiden YouTube-Kanälen, wo wir regelmäßig unsere Neuzugänge vorstellen, unsere Wantlists präsentieren, NES-Spiele vorstellen, Sammlungstipps geben, uns über verbohrte Verhandlungsmissgeschicke aufregen und mit jedem Zuschauer auch gerne mal in den Kommentaren unter den Videos fachsimpeln.

All-in-all lässt sich sagen, dass unsere Art zu sammeln und zwei NES-PAL-B-Fullsets zusammenzustellen kein bloßes Heranraffen von beliebigen Spielen ist. Wir sammeln gezielt, bewusst und – vor allem – leidenschaftlich. Stand der Dinge (Mitte März 2017): Maniac fehlt noch ein Game für seine Sammlung (Capcom’s Gold Medal Challenge ´92) und Infinity fehlen noch 6 Games. Uns macht es verdammt viel Spaß den Weg bis zum Ziel zu genießen!

collage_3