Infinity stolz: „Noch 17 Games bis zum Ziel. Ich schaffe es!“

Heute gibt es mal eine Geschichte der etwas anderen Art. Vor zwei Tagen erreichte mich eine Whatsapp-Nachricht vom Inhaber des einzig wahren Kieler Gameshops Crazy Games. Der gute Mann war so freundlich bei seinem Draculafund sofort an meine Wantlist zu denken und legte mir das Spiel zurück. Somit zähle ich nun Bram Stoker’s Dracula zu meinem PAL-B-Set. Vor etwa einem Jahr hatte ich mal ein Angebot verschmäht, weil mir 25€ zu teuer waren. Heute liegt das Modul preislich schon einiges drüber und ich bin froh, es zu einem ultrafairen (Tausch-)Deal bekommen zu haben.

Die anderen Games gab es ebenfalls bei Crazy Games. Das The Legend of Zelda ist ein Labelupgrade zu meinem und sieht (auch, wenn man es hier auf dem Bild nicht gut erkennt) aus wie nagelneu. Die Kopie ist vollkommen makellos, kratzerfrei und das Label glänzt wie am ersten Tag.

Mit der (firstprint) Blackboxversion von Tennis erhalte ich eine Labelvariante zu einem meiner Kindheitsspiele. Bisher hatte ich nur die Classic Serie-Version in der Sammlung. Nach dem Erreichen des Fullsets steht die Komplettierung von Labelvarianten auf meiner Agenda. Außerdem hatte ich eben diese Version von Tennis als Kind und somit musste es schon einfach als Nostalgieflash wieder in die Sammlung.
Das Super 500 in 1 kam quasi als Goodie on top zum Tauschdeal dazu. Da ich mich inzwischen auch sehr für Piraten- und Multicarts interessiere und sowieso schon mal das nescommando-Style-mäßige Contra-Artwork geil finde, hab ich mich sehr darüber gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.